Generalistische Pflegeausbildung - wir sind dabei!

Berufsfachschule für Pflege

Pflegefachfrauen/-männer sind professionelle Fachkräfte, die zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen (Kranken-, Kinderkranken- und Altenpflege) befähigt sind.  

Ihr Aufgabenfeld umfasst die Begleitung, Unterstützung und Beratung sowie personen- und situationsbezogene Pflege von Menschen aller Altersgruppen unter Berücksichtigung der persönlichen Lebensgeschichte um eine größtmögliche Lebensqualität und selbständige Lebensführung zu ermöglichen.

Das Aufgabengebiet der Pflegefachfrau/ des Pflegefachmanns ist außerordentlich vielfältig. Die Aufgaben umfassen unter anderem:

  • Selbständige Erfassung des Pflegebedarfs von Menschen aller Altersstufen mit selbständiger Planung, Organisation, Durchführung und Überprüfung der individuell gestalteten Pflege
  • Beratung, Anleitung und Unterstützung von Personen mit Pflegebedarf und deren Bezugspersonen mit dem Ziel der Gesundheitsförderung,  der Gesundheitswiederherstellung oder der Linderung von Leiden
  • Unterstützung und Begleitung bei der Alltags- und Freizeitgestaltung
  • Begleitung und Betreuung von schwerstkranken und sterbenden Personen und deren Zugehörigen
  • Selbständige Durchführung ärztlich angeordneter Maßnahmen in den Bereichen Diagnostik, Therapie und Rehabilitation, sowie Einleitung lebenserhaltender Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen des Arztes
  • Zusammenarbeit im Team und mit verschiedenen Berufsgruppen sowie mit Ehrenamtlichen, Auszubildenden, etc.
  • Qualitätssicherung und Dokumentation
  • Durchführung von Maßnahmen in Krisen und Katastrophensituationen

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann dauert 3 Jahre und erfolgt in dualer Form, d.h. im Wechsel zwischen Praxiseinrichtungen und Berufsfachschule für Pflege.

Der theoretische und praktische Unterricht von insgesamt mindestens 2100 Stunden findet in Blockwochen an der Berufsfachschule für Pflege statt.

Die praktische Ausbildung erfolgt nach einem festgelegten Ausbildungsplan (Beispiel Ausbildungsplan) in verschiedenen Einrichtungen der Pflege:

  • Pflegeheim oder ambulanter Dienst
  • Krankenhaus
  • Einrichtungen, die sich mit gesundheitlich eingeschränkten Kindern beschäftigen
  • Psychiatrischer Bereich 

Für das dritte Jahr der Ausbildung bietet die Ludwig Schlaich Akademie den

  • EUweit anerkannten Abschluss Pflegefachfrau/-mann an
  • evtl. den Abschluss als Altenpfleger/in (staatl. anerkannt, jedoch nicht in der EU anerkannt) 

Zugangsvoraussetzungen

  • Mittlerer Bildungsabschluss oder erfolgreich abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung ODER
  • Hauptschulabschluss plus
    - eine erfolgreich abgeschlossene mind. 2jährige Berufsausbildung ODER
    - eine erfolgreich abgeschlossene mind. 1jährige Assistenz- oder Helferausbildung in  der Pflege
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung zur Ausübung des Berufes durch ein ärztliches Attest

Ausbildungsbeginn ist der 1. Oktober

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

  1. Anmeldeformular Vorlage zum Download
  2. Motivationsschreiben, aus dem hervorgeht, warum Sie diese Ausbildung machen möchten und wo Sie den praktischen Teil der Ausbildung absolvieren werden
  3. tabellarischer, lückenloser Lebenslauf
  4. beglaubigte Geburtsurkunde, ggf. beglaubigte Heiratsurkunde
  5. beglaubigtes Schulabschlusszeugnis
  6. ggf. beglaubigtes Abschlusszeugnis Berufsausbildung

Bewerbungen aus dem Ausland:

  1. Siehe oben
  2. Siehe oben
  3. Siehe oben
  4. internationale Geburts-/Heiratsurkunde oder Übersetzung durch einen staatlich anerkannten Dolmetscher
  5. - beglaubigte Kopie Schulabschlusszeugnis in der Muttersprache
    - Übersetzung durch einen staatlich anerkannten Dolmetscher
    - Bescheinigung durch das Regierungspräsidium Stuttgart (Anerkennung des Schulabschlusses)
  6. Nachweis Sprachkenntnisse auf Niveau B2
  7. Kopie Aufenthalts-/Arbeitserlaubnis

Liegen uns die Bewerbungsunterlagen vor (und die gesetzlichen Zugangsvoraussetzungen sind erfüllt), laden wir Sie zu unserem nächsten Bewerbertag ein (Termine siehe „Bewerbertage").

Sollten Sie eine Zusage auf einen Schulplatz von uns bekommen, benötigen wir noch folgende Unterlagen um einen Schulvertrag auszustellen:

  • Ärztliches Attest inkl. Abklärung der Masernimmunität – bei Ausbildungsbeginn nicht älter als 3 Monate
    (eine Vorlage erhalten Sie mit der Zusage)
  • Erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis – bei Ausbildungsbeginn nicht älter als 3 Monate
    (eine Bescheinigung zur Beantragung des Führungszeugnisses erhalten Sie mit der Zusage)
  • Teilnahmeformular (erhalten Sie mit der Zusage)
  • Ausbildungsvertrag
  • Passfoto

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen (nur beglaubigte Kopien) und keine Bewerbungsmappen zu (Sie erhalten die Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsvorganges nicht zurück). Bei Bewerbungen per Mail bitte ausschließlich pdf-Anhänge senden!

Ihre Bewerbung senden Sie an:
Ludwig Schlaich Akademie GmbH
Verwaltung Fachbereich Pflege
Devizesstraße 9
71332 Waiblingen

Freitag, 26.03.2021, 13:00 – ca. 17:00 Uhr -> der Termin kann leider  nicht stattfinden; bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen, wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung.
Donnerstag, 22.04.2021, 13:00 – ca. 17:00 Uhr
Mittwoch, 19.05.2021, 16:00 – ca. 20:00 Uhr
Donnerstag, 17.06.2021, 13:00 – ca. 17:00 Uhr
Mittwoch, 14.07.2021, 16:00 – ca. 20:00 Uhr

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung zum gewünschten Termin an heike.gaertner@LSAK.de

In der Datei finden Sie unsere Kooperationspartner

-> Download
 

Die Ausbildungsvergütung erfolgt durch die Praxiseinrichtung. Schuldgeld wird nicht erhoben. Lehr- und Lernmittel werden kostenlos durch die Schule zur Verfügung gestellt. Es können lediglich Kosten für z. B. Exkursionen, Veranstaltungen oder ähnliches anfallen.

Die Prüfung im dritten Ausbildungsjahr umfasst einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil. Nach erfolgreichem Abschluss wird die EUweite Anerkennung als Pflegefachfrau/Pflegefachmann verliehen.

Weitere Ifnos unter www.pflegeausbildung.net 

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Das Berufsbild der Pflegefachfrau/des Pflegefachmanns bietet ein sehr verantwortungsvolles und umfangreiches Tätigkeitsfeld und viele Möglichkeiten der Spezialisierung und Weiterbildung.

Es sind unter anderem folgende Fort- und Weiterbildungen möglich:

  • Anerkannte und zertifizierte Einrichtung nach der Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZAV) der Agentur für Arbeit
  • Enge Kooperation mit unseren Ausbildungspartnern
  • Externe Seminare
  • Seminar Palliative Praxis
  • E-Learning
  • Verschiedene Projekte wie z.B. ASTRA (Rauchstopp-Programm)
  • Bachelorstudiengänge im pflegerischen Bereich in Kooperation mit Hochschulen, wie z.B. die EH Ludwigsburg
  • Gute Erreichbarkeit – nur 200 m vom Bahnhof Waiblingen